Ténéré 700 – Fußbremshebel einstellen

Triviale Sache – eigentlich. Möchte man meinen.

Aber so ganz offensichtlich ist es nicht, wie das funktioniert. In der Bedienungsanleitung steht – nix. Im Service Manual steht auch – nix. Und in den diversen Foren zur Ténéré steht zwar was, aber es ist Schmarrn.

Der Fußbremshebel kann ganz einfach eingestellt werden, wenn danach aber das Bremslicht dauernd leuchtet oder nicht mehr angeht, dann wird’s etwas anstrengender.

Fußbremshebel einstellen

Bremspedal einstellen
Kontermutter (1) und Einstellungs-Sechskant (2)

Dafür muss man nix demontieren, auch keine Splinte rausfummeln wie das sonstwo zu lesen ist. Nur die Kontermutter (1) lösen und am Sechskant (2) die Stößelstange des Bremszylinders drehen, bis die Pedalstellung passt. Wenn sich dabei der Gummischuh am Bremszylinder verdreht, den Gummi etwas vom Stößel wegziehen und einen klitzekleinen Spritzer Caramba drunter sprühen.

Danach die Kontermutter wieder anziehen.

Kleiner Hinweis: der Stößel ist nicht fest mit dem Bremskolben verbunden, der dreht sich also nicht mit.

Bremslichtschalter einstellen

Wenn wie gesagt nach dem Einstellen der Pedalhöhe das Bremslicht dauernd leuchtet oder nicht (rechtzeitig) an geht, muss der Bremslichtschalter eingestellt werden. Dazu muss allen Unkenrufen zum Trotz der Fußrastenträger gelöst werden.

Dazu 5 Schrauben SW12 lösen, die den Träger am Rahmen bzw. am Hilfsrahmenunterzug halten (2 schwarze Schrauben). Auf das Kabel zum Bremslichtschalter achten; da ist ein Clip, den man öffnen sollte, dann kann man den Träger besser bewegen, ohne das Kabel zu quälen. Der Bremszylinder bleibt am Träger.

Jetzt kann man den Träger vom Rahmen etwas wegziehen und dahinter schauen. Man sieht den Bremslichtschalter samt seiner unsäglichen 17er Plastikmutter, mit der man ihn einstellen kann:

(1) ist die blöde Mutter zum Einstellen, (2) der Bremslichtschalter.

Telefonzange!

Zum Einstellen kommt man mit einem 17er Gabelschlüssel nicht hin. Nach so einigen Versuchen habe ich es mit einer gebogenen Spitzzange hingekriegt, manchen nennen sowas “Telefonzange”.

Nach dem Einstellen den Rastenträger wieder anschrauben. Die eine Schraube mit gewichtsreduziertem (=hohlgebohrtem) Kopf kommt oben hin. Im Service Manual steht kein Drehmoment, ich würde 25-30Nm vorschlagen.

Viel Erfolg!